Tod eines achtjährigen Mädchens

Tödlich verletzt wurde am Mittwochmorgen (05.12.18) auf der Schulstraße (in Gladbach, im Umfeld der Gemeinschaftsgrundschule Schulstraße) ein achtjähriges Mädchen bei einem Verkehrsunfall. Das Kind befand sich auf dem Weg zur Grundschule, als es um 8 Uhr die Fahrbahn der Schulstraße überquerte. Dabei wurde es von einem Mercedes angefahren und den bisherigen Erkenntnissen nach überrollt. Die 42jährige Fahrerin war gerade aus einer Parklücke in Richtung Luise-Vollmar-Straße angefahren, als es zum Zusammenstoß kam. Die Unfallstelle befindet sich in einem verkehrsberuhigten Bereich, in dem nur Schrittgeschwindigkeit zulässig ist, heißt es im Polizeibericht.

Das Kind wurde schwer verletzt und am Unfallort reanimiert. Nach der notärztlichen Versorgung an der Unfallstelle wurde das Kind mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort erlag es kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen.

Die Autofahrerin erlitt einen Schock, ein Notfallseelsorger wurde zur Unfallstelle gerufen. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Mercedes-Benz wurde zur Spurensicherung sichergestellt. Die Unfallstelle war für die Dauer der Unfallaufnahme bis 10.20 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Noch nicht erfasste Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Rufnummer 02161 290 bei der Polizei zu melden.

Schreibe einen Kommentar