Trickdiebin dingfest

Die Polizei hat am Freitag, dem 07.12.18, eine 18jährige Frau aus Mönchengladbach festgenommen, die mit dem Glas-Wasser-Trick eine Geldbörse stahl. Es geschah gegen 14 Uhr in Mönchengladbach-Lürrip auf dem Gierthmühlenweg. Dort wohnt ein älteres Ehepaar, zu dessen Wohnung sich die junge Frau Zutritt verschaffte, weil sie die Hilfbereitschaft ausnutzte.

Die Frau gab an, sie benötige ein Glas Wasser gegen ein Unwohlsein. Als ihr von der Dame des Hauses eingegossen worden war, fühlte sie sich wieder besser und verließ eilig die Wohnung. Der 73jährige Ehemann stellte fest, dass ein Portmonee mit Bargeld fehlte. Er versuchte der Täterin nachzueilen und bat Passanten, darunter ein Fahrschulfahrzeug um Hilfe. Fahrschüler und Fahrlehrer verfolgten die Täterin bis zum Eintreffen der Polizei. Die Polizisten fanden bei der jungen Frau die Tatbeute und ein arretierbares Messer.

Die Polizei Mönchengladbach fragt: Bei wem ist diese Frau auch vorstellig geworden? Hinweise bitte mit Tel.Nr. 02161-29-0. Die Übeltäterin wird wie folgt beschrieben: 18-20 Jahre alt, schwarzes mehr als schulterlanges, glattes Haar, dunkler Teint, ca. 165 cm groß, schlank. Sie trug eine schwarze blousonartige Stoffjacke mit Kunstfell an Kragen und Bündchen, schwarze halbhohe Boots mit Nieten, eine hellblaue Jeanshose und eine beige große Handtasche. Sie sprach akzentfreies Deutsch.

Schreibe einen Kommentar