Überfälle reißen nicht ab

Am heutigen Donnerstagmorgen (10.12.20) hat ein Mann eine Seniorin an der „Alte Gladbacher Straße” überfallen, verletzt und beraubt. 

Gegen 10:15 Uhr befand sich eine 77jährige Krefelderin auf einem Fußgängerweg zwischen einem Schulgelände und einer Kleingartenanlage. Kurz vor der Ispelsstraße näherte sich plötzlich von hinten ein Mann, der sie unvermittelt in ein Gebüsch stieß und dadurch verletzte. Die auf dem Einkaufs-Trolley festgebundene Handtasche, riss der Täter mit den Worten „Gib Tasche her, Du musst nicht um Hilfe rufen, dich hört hier eh keiner” an sich und flüchtete auf einem Fahrrad durch die Kleingartenanlage in Richtung Friedhof. 

Ein Spaziergänger kam der Frau kurz darauf zur Hilfe. Gemeinsam informierten sie die Polizei. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. 

Die Seniorin konnte nach einer ärztlichen Versorgung vor Ort wieder nach Hause. 

Der Räber wird als circa 30 Jahre alt beschrieben, etwa 1,75 m bis 1,80 m groß und hatte laut Aussage seines Opfers ein „europäisches” Aussehen. Er trug ein Basecap.

Wer etwas zu dem Vorfall sagen kann, wird gebeten sich bitte telefonisch bei der Polizei zu melden, Rufnummer 02151 6340 oder per eMail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.