Vandalismus in Viersen

Im Laufe der frühen Morgenstunden des heutigen Montags (02.07.18) wurden in Viersen an zehn geparkten Fahrzeugen die Seitenscheiben eingeschlagen. Vier Fahrzeuge waren auf der Straße Seilerwall, sechs auf der Straße Ziegelbahn geparkt. Es wurde nach bisherigen Feststellungen nichts gestohlen. Das wird aber sicher in die Kriminalstatistik eingehen.

Auch die Bushaltestelle Beberich auf der Gladbacher Straße wurde in der Nacht von denselben oder anderen „Vandalen“ zerstört. Hier wurden die Verglasung zertrümmert und Absperrpfosten verrückt.

Da solche Sachbeschädigungen nicht geräuschlos vonstattengehen, wäre die Polizei dankbar, wenn sich jemand melden würde, der etwas gehört oder gesehen hat. Wer hat in der Nacht zu Montag etwas wahrgenommen, das zur Aufklärung beitragen könnte.

Hinweise erbittet die Kripo mit der Rufnummer 02162/377-0.

Schreibe einen Kommentar