Verkehrschaos

Zu erheblichen Behinderungen des abendlichen Berufsverkehrs kam es am Montag, dem 11.11.19, gegen 18.00 Uhr, im Bereich Berliner Straße / Linner Straße, verursacht durch einen eigentlich harmlosen Vekerhsunfall. Der hatte erhebliche Auswirkungen auf die Verkehrslage im Bereich um die Rheinbrücke. Es kam dazu als eine eine 77jährige Pkw-Fahrerin aus Willich, die die Berliner Straße in Richtung Rheinbrücke befuhr und beim Fahrstreifenwechsel von links nach rechts den neben ihr fahrenden Pkw eines 50jährigen Mannes aus Duisburg übersah. Der kam durch die Kollision nach rechts ab, wo er mit einer Baustellenampel kollidierte. Diese drohte nach dem Unfall umzustürzen, so dass der Bereich zeitweise vollständig gesperrt werden musste. Bei den Sicherungsarbeiten der Ampel waren auch Kräfte der Feuerwehr Krefeld eingebunden. Der Pkw der Dame aus Willich stieß nach der ersten Kollision noch auf einen vorausfahrenden Lkw.

Durch den Unfall waren die beiden Pkw nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Glücklicherweise wurde aber niemand verletzt.

Die notwendigen Maßnahmen dauerten bis 20.40 Uhr an. Erst dann lösten sich die Verkehrsströme auf.