Verkehrsrowdy erwischt

Ohne Gurt und Führerschein war der Fahrer eines BMW unterwegs, als er auf dem Siemensring in Willich am gestrigen Mittwoch (04.07.18), gegen 15 Uhr, einer Polizeistreife, die ihm entgegen kam auffiel. Die Einsatzkräfte wendeten ihren Streifenwagen, um den Fall zu kontrollieren. Dies hatte der Fahrer offenbar bemerkt und beschleunigte sein Fahrzeug. Er wollte offenbar nicht angehalten werden. Im weiteren Verlauf überholte er im Kreisverkehr zur Anrather Straße zwei Autos und bog dann bei rotlichtzeigender Ampel und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit nach rechts auf die Kempener Straße ab. Dort kollidierte er mit dem Auto einer 41jährigen Willicherin, die in Richtung Willich unterwegs war. Ihr Auto schleuderte durch die Wucht des Aufpralls auf das Dach, was eine Verletzung der Fahrerin zur Folge hatte.

Der Fahrer des BMW blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand hoher Sachschaden.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, warum der BMW-Fahrer nicht kontrolliert werden wollte. Er konnte keine gültige Fahrerlaubni vorweisen. Der Willicher muss sich nun u.a. wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und der fahrlässigen Körperverletzung verantworten.

Das Foto der Polizei zeigt das ganze Chaos des Unfalls.