Verwirrte droht mit Messer

Unter Vorhalt eines Messers hat am Mittwoch, dem 11.12.19, ist eine Frau Gegenstände auf einer Tankstelle auf der St.Töniser Straße (Nähe Weeser Weg) im Stadtteil Schicksbaum erpresst. Sie flüchtete dann in ihre Wohnung. Als Polizeibeamte sie dort festnehmen wollten, bedrohte sie diese mit dem Messer.

Es geschah gegen 14 Uhr als die Beamten die Wohnung von einem Schlüsseldienst öffnen ließen. Sie forderten dann Spezialeinsatzkräfte an.

Diese überwältigten die offenbar geistig verwirrte Frau gegen 17.30 Uhr und nahmen sie fest. Sie wurde leicht verletzt und wird in einem Krankenhaus behandelt. Anschließend soll sie voraussichtlich in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen werden. 

Polizeibeamte wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.