Was bei Urlaubern gefragt ist

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) hat sich bei den Mitgliedern (Reisebüros und Veranstalter) umgehört, was in diesem Sommer bei der Kundschaft en vogue ist. Am nachgefragtesten sind die Küstenregionen am Mittelmeer und Nord- und Ostsee. Spanien – und dort die Balearen mit Mallorca – bleibt das beliebteste Auslandreiseziel bei Flugpauschalreisen. Besonders hohe prozentuale Zuwächse gegenüber dem Vorjahr verzeichnen Griechenland mit den nachfragestarken Inseln Kos, Kreta und Rhodos, sowie Tunesien, Ägypten und die Türkei. Gerade bei den nordafrikanischen Ländern und der Türkei scheint nach zwei Jahren sehr starker Besucher- und Umsatzrückgänge die Talsohle durchschritten. 2017 war etwa die Türkei in der Gunst der Urlauber aus Deutschland auf Platz drei – nach Spanien und Griechenland – der Flug-Pauschalreiseziele gesunken. Die Buchungen liegen seit Monaten gegenüber dem Vorjahr deutlich im Plus, aber Buchungs- und Umsatzzahlen sind noch deutlich von den Höchstwerten des Jahres 2015 entfernt. Zu den Gewinnern des Reisesommers 2018 zählen Kroatien und Bulgarien. Zuwächse gibt es bei Reiseveranstalterbuchungen zudem für die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE).

Ebenfalls hoch im Kurs stehen weiterhin Kreuzfahrten – sowohl Hochsee- als auch Flußkreuzfahrten verzeichnen steigende Buchungseingänge. Neue und größere Schiffe haben die Kapazitäten für 2018 erweitert und treffen damit die Nachfrage. Im Sommer ist bei den Hochseekreuzfahrten besonders das Mittelmeer gefragt.