120 000,- EURO erbeutet

Immer wieder meldet der Polizeibericht, dass Geldautomaten gesprengt werden. Selten gelingt es, die Täter zu verhaften, aber manchmal doch. So ein Fall wird am von 15.05.18 vor der 2. großen Strafkammer des Landgerichts in Mönchengladbach ab 9.30 Uhr verhandelt. Angeklagt ist ein 1993 geborener Mann mit Namen Chaker A. aus Utrecht. Ihm wirft die Staatsanwaltschaft vor, am 14.05.16 um 3.38 Uhr gemeinsam mit mindestens einem bisher unbekannten Mittäter den Geldautomaten der Sparkasse Neuss Am Kleekamp 1 in Grevenbroich gesprengt zu haben. Dabei wurde Bargeld in Höhe von rund € 120 000,- erbeutet. Vom Tatort ist der Täter mit einem als gestohlen gemeldeten Audi A3 mit Wuppertaler Kennzeichen geflüchtet. Das Fahrzeug ist gegen 8:30 Uhr am Tattag in Belgien in einen Unfall verwickelt worden.

Der Angeklagte sei in den Niederlanden fünffach vorbestraft. Seine Tatbeteiligung ergebe sich aus DNA-Spuren im Fluchtfahrzeug und an einem am Tatort zurückgelassenen Handtuch, sagt der Staatsanwalt.

Der Mann wurde aus den Niederlanden nach Deutschland ausgeliefert.

Schreibe einen Kommentar