Wie Krefeld wählte

Nach Auszählung fast aller bei der Landtagswahl abgegebenen Stimmen, zeigt sich in Krefeld ein ähnliches Bild wie im ganzen Land. Die CDU hat gewonnen, aber der Koalitionspartner die FDP erreicht nicht das notwendige Quorum, damit die Koalition fortgesetzt werden kann. Was  im Verhältnis zum landesweiten Publikum auffällt, ist die etwas geringe Wahlbeteiligung in der Stadt aus Samt und Seide. Sie konnte am heutigen (15.05.22) noch nicht exakt ermittelt werden, weil noch nicht alle Stimmbezirke ausgezählt waren. Sie lag bei 52,83%, landesweit war sie am Abend mit 53,35 % geschätzt worden, das wären ungefähr 15% weniger als 2017. Allerdings sind die 53,35 % auch nur geschätzt.

Die nachfolgende Grafik zeigt die Stimmenanteile am heutigen (15.05.22) Abend.

Auffallend ist der Verlust der FDP, aber noch fulminanter der Aufschwung der Grünen. Bis zur Landtagswahl 2017 stand man dieser Partei landesweit eher skeptisch gegenüber. Sie erreichte bei der Landtagswahl 2017 in Krefeld  6,2 %. Das korrespondiert mit den mehr als 18% diesmal. Hier lässt sich gut ablesen, was der Mainstream mit den Wählern macht.

Kategorien News