Wie Reinigungsmittel gefährlich werden

Es wurde dieser Tage der Tag der Reinigungskräfte gefeiert. Es gibt ja nichts, was nicht an irgendeinem Tag im Jahr gefeiert wird, z.B. den Tag des Bieres oder den der Liebe. Beim Bier und bei der Liebe kann natürlich etwas schief gehen, beim Saubermachen erst recht, wie nachfolgende Geschichte schildert.

Eine Reinigungskraft in einem Lokal mit Namen Buffalo Wild Wings in Burlington, im US-Bundesstaat Massachusetts starb, weil nicht darauf geachtet wurde, ob sich benutzte Reinigungsmittel vertragen.

Die Putzhilfe verwendete einen Reiniger namens Super 8, eine Bleichlösung, die die Verbindung Natriumhypochlorit enthält. Wie NBC berichtete, war jedoch zuvor ein säurebasierter Reiniger namens Scale Kleen auf den Boden gelangt.

Die Mischung der beiden Chemikalien führte zu einer Substanz, die „grün wurde und zu sprudeln begann”, sagte Burlington Fire Chief Michael Patterson gegenüber NBC. Der Arbeiter bekam brennende Augen und Atemprobleme und verließ den Bereich. Dann versuchte ein Manager, die Mischung wegzuwischen ,aber es entwickelten sich ernste Symptome und er war nicht in der Lage, fortzufahren. Der Manager, der als 32jähriger Ryan Baldera bezeichnet wurde, starb später im Krankenhaus, so der lokale Nachrichtensender NBC10 Boston. Dreizehn weitere Personen wurden ebenfalls behandelt, weil sie die Dämpfen eingeatmet hatten.