Wieder Flucht mit Roller

Motorroller scheinen ein besonderes Gefährt zu sein. Jedenfalls meldet die Polizei erneut eine wilde Verfolgungsfahrt. Am Samstagabend (27.06.20) nahm die Ordnungsmacht einen Mann fest, der sich zuvor einer Polizeikontrolle entzogen hatte und mit seinem „frisierten” Roller flüchtete Er konnte an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. 

Gegen 22:45 Uhr hörten Streifenbeamte an der Friedrichstraße die ungewöhnlich lauten Auspuffgeräusche eines Motorrollers und entschlossen sich zu einer Kontrolle, was den Fahrer mit erhöhter Geschwindigkeit in Richtung Hülser Straße bis zur Blumentalstraße sausen ließ. Dort bemerkte der – wie sich später heraustellte 29jährige Mann den Streifenwagen und flüchtete über das Tankstellengelände in die Blumentalstraße und über eine rote Ampel in die Inrather Straße. Der Streifenwagen nahm die Verfolgung auf. Der Mann blieb trotz mehrerer Anhaltesignale der Beamten nicht stehen. Auf der Girmesgath fuhr er entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung und zwang einen BMW-Fahrer zu einer Vollbremsung. Als er mitten über den Moritzplatz raste und die Beamten diesen umfahren mussten, verloren sie ihn schließlich aus den Augen. 

Zwischenzeitlich konnten die Beamten den Wohnort des Fahrers ermitteln und ihn dort antreffen. Es stellte sicher heraus, dass kein Führerschein in seinem Besitz ist. Der Mann wurde für eine Blutprobe zur Polizeiwache gebracht. Sein Roller wurde sichergestellt, ein Strafverfahren eingeleitet.

Hier geht es zu einer anderen Motorrollerverfolgungsfahrt.

Kategorien News