Zum Unfallort zurück – Festnahme

Ein Unfallflüchtiger kam dann doch zum Unfallort zurück, aus welchem Grund auch immer und wurde festgenommen. Es geschah am Montag (11.11.19).

Gegen 17 Uhr fuhr eine 53jährige Frau im Stadtteil Fischeln auf der Oberschlesienstraße mit ihrem Skoda Yeti in nördliche Richtung. In Höhe der Kimplerstraße kam ihr plötzlich ein Seat auf ihrer Fahrbahn entgegen, mit dem sie kollidierte. Nach dem Zusammenstoß setzte der Seat-Fahrer die Fahrt in entgegengesetzte Richtung fort. Die in Duisburg wohnhafte Frau verständigte die Polizei. 

Während der Unfallaufnahme kam der Seat zum Unfallort zurück. Die Polizeibeamten stoppten ihn. Am Steuer saß ein Litauer, der deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Bei seiner Überprüfung stellten die Beamten zudem fest, dass ein Haftbefehl gegen ihn vorlag. Dem 42jährigen Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt, und er wurde festgenommen.